News - 2011

Fr

07

Okt

2011

Resümée der Clubmeisterschaften 2011

Am Feiertagswochenende Sa./So. und Mo., den 1.-3.10.2011, fanden die diesjährigen Clubmeisterschaften der DJK Holzbüttgen ein phantastisches Ende.

 

Zu den gleichzeitig stattfindenden Feierlichkeiten des 50-jährigen Jubiläums des Gesamtvereins der DJK hatte die Tennisabteilung ihr Saisonhighlight terminiert.

 

Obwohl die Highlights in diesem Jahr scheinbar nicht mehr aufhörten ( wie z.B. DM-Endrunde der Herren-55 oder der runde Geburtstag von P. Annan und der Sieg der „Wildcard“-Mannschaft ) sind die Clubmeisterschaften Jahr für Jahr als Saisonhöhepunkt und als Abschluss der Sommersaison nicht zu toppen. In der Ansprache zur Siegerehrung am Mo. den 3.10. konnte daher Abt.-Leiter Roland Dubbel auch eine überaus positives Resümée der jetzt zu Ende gehenden Saison ziehen. 

 

Im 27. Jahr seit Gründung der Tennisabteilung war 2011 das sportlich und gesellschaftlich herausragendste Jahr. Man meint, es ginge nicht noch schöner und besser als die Jahre zuvor, aber 2011 war alles in allem doch die Krönung für die  Abteilung.

 

So verliefen die Clubmeisterschaften in äußerst harmonischer Atmosphäre, die Mitglieder und Mitgliederinnen (und natürlich alle neu in den Verein integrierten Spieler und Spielerinnen) haben sich bereits Anfang der Saison auf den goldigen Herbst gefreut.

 

Der Zeitplan verlief etwas anders als die Jahre zuvor. Durch die späten Sommerferien wurden die Konkurrenzen geteilt in anfangs erst die Einzelmeisterschaften und nach den Ferien die Doppel- und Mixed-Konkurrenzen. Die einheitliche Lösung ist natürlich weiterhin das Ziel und wird auch so wieder in der Zukunft praktiziert, sofern der Ferienplan es natürlich zulässt.

 

Durch die lange Turnierdauer von Anfang Juli bis zur Siegerehrung am 3.10. vergingen fast drei Monate. Die Clubkasse freute sich über den regen Besuch bei den abendlichen Bewirtungsterminen der Mannschaften und Hobbygruppen. Es sollen an dieser Stelle keine besonderen Kreationen ausgelobt werden (was durchweg möglich wäre) , aber stellvertretend für alle sollte der „chinesische Abend“ unserer zahlreichen  Tennisfreuende aus dem Reich der Mitte hier doch besonders erwähnt werden. Hierfür möchte sich der Verein an dieser Stelle recht herzlich bedanken, wie auch bei allen anderen „Wirtsleuten“, die auch teilweise erstmalig in dieser Funktion für die Mitglieder tätig waren. Unser Club lebt von diesem Engagement der Mitglieder.

     

In 18 Hauptkonkurrenzen gab es fast 250 Meldungen. Hieraus ergaben sich zusätzlich 9 B-Runden, so dass insgesamt in 27 Konkurrenzen die Titelträger-/Innen ermittelt wurden.

Von 215 spielberichtigten Mitgliedern haben sich ca. 145 Spielerinnen und Spieler beteiligt. Dies sind fast 70% der Mitglieder und ein Zeichen für das ausgeprägte Clubleben.   

 

Die bewährte Turnierleitung mit Vera Becker, Henning Thiem und Roland Dubbel konnte  bei traumhaften Sommerwetter das Endspielwochenende ohne Wetterrisiken planen und so fand die Saison bei der Siegerehrung mit anschließendem Freibier und bayrischen Büffet einen perfekten Ausklang.

 

Viel Spaß wünscht die Turnierleitung bei der Durchsicht der Siegerlisten mit den entsprechenden Fotos der Beteiligten sowie der Siegerehrung!

 

--> Clubmeisterschaften 2011

g

Mi

28

Sep

2011

Peter Annan - 60 Jahre - Geburtstagsfeier

Eine unvergessene Geburtstagsfeier am Sa., den 10.09.2011 bei der DJK in Holzbüttgen! Stimmung pur, Tanz und Schwof bis tief in die Nacht! 

 

Peter hatte eingeladen und alle sind gekommen!  Die DJK war natürlich gerne bereit, den runden Geburtstag von Peter ( 27.03.) gebührend nachzufeiern und so wurden umfangreiche Vorkehrungen getroffen, um die Vielzahl der Gratulanten und Gäste unterzubringen.

 

Geschätzte 180 Personen feierten bei strahlend schönem Sommerwetter bis tief in die Nacht. Seine Familie, allen voran seine Frau Megan, die in diesem Jahr extra aus Ghana angereist ist, und seine Freunde aus Düsseldorf und Umgebung bereicherten die tolle Party.

 

Zur Einstimmung organisierte Peter nachmittags zwei Showkämpfe. Alte Weggefährten aus vergangenen Tagen und Tennisschüler aus der frühesten Trainerzeit ließen es sich nicht nehmen mit Peter zusammen die Gäste zu unterhalten. Jux und Spaß stand im Vordergrund!

 

Wer den Wirkungskreis des weit über den Tennis-Kreises-Neuss bekannten Trainers und Spielers sowie Fair-Play-Spielers des TVN Peter vAnnan noch nicht kennt, hier ein Auszug aus der Gästeliste:

 

Der Vorsitzende des Tennis-Kreises-Neuss Dr. Helmut Keck

Redakteur und Herausgeber der TVN-Broschüre Klaus Molt

Vorstand und Mitglieder vom TC GW Neuss

Vorstand und Mitglieder von BW Bedburd.-Gierath

Vorstand und Mitglieder von HTC SW Neuss

Gäste von NTC Neuss Stadtwald, HTC BW Krefeld, SG Kaarst u.v.m.

sowie natürlich die Mitglieder und der Vorstand der DJK Holzbüttgen

 

Die Bildergalerie vermittelt einen tollen Eindruck!

--> HIER!

 

Viele Grüße,
Roland.

g

Mo

26

Sep

2011

WILDCARD ist Breitensport-Kreismeister!

“Berlin, Berlin…wir fahren nach Berlin!“ – WILDCARD im Finale


O.k., andere Sportart. Aber dennoch stand heute das Team Wildcard in seiner ersten Saison im Finale der viel beachteten Breitensportmannschaft-Hobbyauswahl-Meisterschaften.

 

1. Vorspiel


Seid die Ergebnisse der Vorrunde durch den Tenniskreis Neuss e.V. veröffentlicht wurden und klar war, dass Wildcard das Finale um Platz 1 gegen die SG Kaarst (Gruppenerster der 2. Gruppe) bestreiten wird, liegen die Nerven blank. Wie können die Spielerinnen und Spieler einem solchen Druck standhalten. Das erste Mal in der Vereinsgeschichte (soweit ich dieses recherchieren konnte) steht eine Hobbytruppe des DJK im Finale der Breitensportler. Na gut, ist auch in der Geschichte des DJK die erste Teilnahme in diesem Bereich. Aber dennoch, der Pott musste jetzt nach Holzbüttgen. Keine Ausreden, kein „ich hab Rücken“ , „ich glaube, ich muss zum Elternabend“ oder „meine Schwiegereltern kommen zu Besuch“ Jetzt heißt es zu beweisen, was wir dem Verein wiedergeben können. „Frage nicht, was der Verein für Dich tun kann, frage was Du für den Verein tun kannst!“ Roland, wir danken Dir für diese motivierenden Worte, Du hast uns vor dem Spiel wirklich den Druck genommen!

Nach dem innerhalb der Woche vor dem Finale sich sämtliche Psychologen aus Kaarst die Klinke in die Hand gegeben haben, ist es Claudia und mir nach vielen Einzelgesprächen gelungen, eine Truppe für dieses alles entscheidende Endspiel zusammenstellen.
Was Psychopharmaka so alles bewirken können.

Und hier sind sie, die Gladiatoren der roten Asche:

  • Im Damen-Einzel unsere reizende Stefanie,
  • im Herren-Einzel unser Neuzugang Georg – „ich bin physisch und körperlich topfit“
  • im internationalen Damen-Doppel unsere Biggi und Anne,
  • im Herren-Doppel Gandalf, alias Peter und Michael sowie
  • im Mixed die unbezwingbare Jutta und „ich hau den Ball“-Lars

Unsere Gegner aus Kaarst, um ihren Mannschaftsführer Heinz, sind heute ebenfalls äußerst motiviert auf unsere Anlage angereist. Das zu Beginn der Saison im Juni gespielte Freundschaftsspiel in Kaarst hatte Wildcard knapp mit 3:5 verloren. Ein weiterer Grund heute die Krone der Breitensportler im Rhein-Kreis Neuss zu übernehmen.

 

2. Gespannte Stimmung


Licht- und Schattenspiele über der Tennisanlage Holzbüttgen. Die Plätze 3 und 4 ohne 5 (später mehr) bieten nahezu optimale Bedingungen, die Greenkeeper haben wie immer einen guten Job gemacht. 8-10 Zuschauer umsäumen die Plätze, welch eine Stimmung. Die Schlägerbespannungen wurden auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit hin justiert. Eine zarte Duftwolke aus Leberkäse (dieser bruzzelt bereits für die anschließende Siegesfeier im Ofen) umschmeichelt die Protagonisten. Es ist ruhig, seeehr ruhig.

 

3. Die Spiele können beginnen….


Um es mit den Worten vom Kleinenbroicher Berti Vogts zu sagen „Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann“, wurden die Matches begonnen.

Das Herren-Einzel wurde mit Abstand das härtest umkämpfte Match. Unser Georg hat am heutigen Tag alles gegeben um gegen seinen starken Gegenüber die Fahne von Holzbüttgen hoch zu halten. Geschüttelt von Krämpfen und mit einem schmerzverzehrten Gesicht hat sich unser aller Georg mit einem 1:1 nach Sätzen ins Ziel gerettet. Georg ein wirklich guter Job!

Im Damen-Doppel wollten unsere beiden Mädels Anne und Biggi heute die Revanche für das verlorene Freundschaftsspiel in Kaarst. Beide haben wie immer alles gegeben, doch wiederum hat sich die Routine von vielen Jahren Tenniserfahrung durchgesetzt. Zuletzt musste ein klares 0:6 und 1:6 auf der Soll-Seite von Wildcard verbucht werden. Mädels, macht nix, das Team ist der Star.

Und dieses hat unser Mixed mit Jutta und Lars auf Platz 5 eindruckvoll bewiesen. Routine trifft unbändige Kraft – ein unschlagbares Duo. Ergo, 6:2 und 6:3 auf der Haben-Seite. Doll!

Unsere wie immer adrette Stefanie trat heute (ich glaube nicht ganz freiwillig) im Einzel an.

Ähnlich wie im Herren-Einzel, musste Stefanie ohne Rücksicht auf sich selbst alles geben um einen Punkt für Wildcard nach Hause zu bringen. Eine äußerst erfahrene Spielerin aus Kaarst hat Stefanie ihr ganzes Können aberverlangt. Nach einem klar verlorenen 1. Satz (2:6) hat Stefanie mit einer Willensleistung den 2. Satz im Tiebreak für Wildcard entscheiden können. Brilliant!

Wer jetzt fleißig mitgezählt hat wird feststellen, dass es zu diesem Zeitpunkt unentschieden (4:4) stand. Das bedeutete, dass das Herren-Doppel mit Peter und Michael (mir) die Entscheidungen bringen musste. Am liebsten wäre ich gleich nach Hause gefahren, warum ich? Warum bleibt mir auch nichts erspart? Und das mach ich auch noch freiwillig! Super!

Und dann das noch... Dank der defekten Sprinkleranlage haben wir erst mal den Platz 5 unter Wasser gesetzt. Ergo, Verzögerung um
1 Std. Beginn des Matches bei eintretender Dunkelheit, im weiteren Verlauf ohne jegliche Sicht auf die Bälle bzw. nur ertastet oder erahnt und dann doch das Match bei völliger Dunkelheit bei 6:3 und 3:3 für Wildcard abgebrochen. Es wurde fairerweise vereinbart, das Spiel am Sonntag komplett zu wiederholen um dann eine endgültige Entscheidung des Finalsiegers herbeizuführen. Sch.... Stress!

Ich mach es kurz (der Text ist eh’ schon zu lang!): Das Herren-Doppel wurde klar mit 6:3 und 6:2 gewonnen. Der graue Gandalf (Peter) hat dabei mal wieder seine unmenschliche Routine ausgespielt und mich einfach mitgenommen.
Peter Du bist ein Teufelskerl!

 

4. Fazit


Wir sind Breitensportmannschaft-Hobbyauswahl-Meister im Tenniskreis-Neuss.


Der Pott gehört uns!

 

Danke an alle (vor allem an den Präsidenten!), die immer an uns geglaubt haben.

Danke an die SG Kaarst für ein wirklich spannendes und freundschaftliches Finale.

 

Nachzulesen:   HIER!

Fotos:   HIER!

 

Euer Teamkapitän Michael

g

g

Mo

26

Sep

2011

Einzel - Kreismeisterschaften

20 Meldungen wurden zu den diesjährigen Einzel-Kreismeisterschaften der Erwachsenen im Tennis-Kreis-Neuss von der DJK abgegeben. Mit sehr guten Ergebnissen konnten unsere Spielerinnen und Spieler das Turnier abschließen:

 

2. Plätze und Vizekreismeister wurden :

 Martin Becker  |  Herren 40

 Henning Thiem  |  Herren 55

 

3. Plätze gingen an :

 Vera Becker  |  Damen 40

 Annette Dorfner  |  Damen 40

 Miro Prodanovic  | Herren 40 

 Ralph Schwerdtfeger  | Herren 50

 

Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten!

Martin Becker & Henning Thiem
Martin Becker & Henning Thiem

g

Di

06

Sep

2011

Unsere Herren 55 sind Deutscher Vizemeister!

Die Tennisabteilung der DJK Holzbüttgen hat den größten Erfolg seit Bestehen der Abteilung erzielt. Am Wochenende wurden die Herren 55 nach einer 1:5 Final-Niederlage gegen Tennis 65 Eschborn Deutscher Vizemeister.

Holzbüttgen hat jedoch gegen das Spiel Protest eingelegt, da Eschborn mit zwei Australiern (Andrew Rae und Rod Frawley) angetreten sind. Nach den DTB Satzungen ist dieses u.E. nicht erlaubt.

 

Am Wochenende spielten Tennis 65 Eschborn, GW Lingen, TC Blutenburg-München und die DJK auf der schönen Anlage des TC Glehn die Endrunde aus. Auf unserer Anlage konnte nicht gespielt werden, da wir nur 5 Plätze zur Verfügung hatten (lt. DTB sind 6 Plätze Pflicht). Am Samstag wurden die Halbfinals ausgelost und gespielt. Der Oberschiedsrichter hatte für die Herren 55 ein gutes Los gezogen. TC Blutenburg – München war unser Gegner. Bei herrliche, Sonnenschein gewannen wir nach hartem Kampf mit 5:4. Nach den Einzeln stand es durch Siege von Dieter Gerhards 6:0/6:2, Peter Lehnen 6:2/6:1 und Andreas Dimmig 6:2/6:0. insgesamt 3:3!  Das zweite Doppel mit Dieter Gerhards/Peter Lehnen 7:5/6:0 und das dritte Doppel mit R. Ruiz/Peter Annan 6:1/6:1 brachten die DJK in das Finale am Sonntag. Eschborn gewann 6:3 gegen Lingen.

 

Das Finale gegen TC 65 Eschborn war eine Werbung für den Tennissport. Vor jeweils rd. 300 bis 350 Zuschauern fehlte Holzbüttgen ein bisschen das Glück. Obwohl das Ergebnis von 1:5  deutlich aussieht, gingen die Spiele größtenteils sehr eng aus. Das Spiel von Dan Nemes (Dt. Meister) gegen Andrew Rae (ehem. Weltmeister) war eine überragende Partie. Der erste Satz ging mit 6:1 an D. Nemes. Im zweiten Satz steigerte sich Rae und gewann 6:3. Der Master Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Trotz einer 6:3 Führung von Nemes ließ Rae sich nicht aus der Fassung bringen, drehte das Spiel noch um und gewann 10:8.

Das gleiche Spiel lieferten Rafael Ruiz (Dt. Rangliste Nr. 1 A der Ausländer) gegen Wolfgang Haage (Dt. Rangliste Nr. 3) ab. Ruiz führte im 1. Satz 4:3 und 40:15 und konnte dennoch das Spiel und den Satz nicht gewinnen. Haage siegte 6:4. Im zweiten Satz spielte R. Ruiz überragend und gewann 6:3. Leider musste auch hier  der  ungeliebte Master Tiebreak  die Entscheidung bringen. Eine kurze Unaufmerksamkeit von R. Ruiz brachte Haage auf die Siegerstr. und gewann 10:6.

Auch Peter Lehnen hatte gegen Rod Frawley (Aus) sehr gute Siegchancen. Der 1. Satz ging wieder im Tiebreak mit 6:7 an Frawley. Durch eine Regenpause konnte Frawley sich wieder nach dem 1. schweren Satz erholen  und brachte mit 6:3 den Sieg nach Eschborn. Andreas Dimmig verlor 3:6,3:6 und Peter Annan 0:6,2:6.

Den Ehrenpunkt holte Dieter Gerhards mit 6:3,7:6. Gerhards führte im 2. Satz bereits mit 5:1. Er hatte etliche Matchbälle die er zunächst nicht nutzen konnte. Im Tiebreak konnte er trotz auftretender Krämpfe den entscheidenden Matchball verwerten.

 

Den dritten Rang erreichte GW Lingen durch einen 5:1 Erfolg gegen TC Blutenburg-München. Auch hier wurde auf die Doppel verzichtet.

 

 DJK Holzbüttgen hat sich hervorragend präsentiert. Die Mannschaft spielte auf höchstem Niveau. Die Organisation wurde von Roland Dubbel mit seinen Damen und Herren hervorragend gestaltet. Besonders unserem Sponsor Dr. Udo Titz sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön gesagt, der durch sein Engagement erst alles möglich gemacht hat. Der Spielerabend im Ambiente Hof in Glehn und der Fackelzug der Schützen in Glehn war am Samstagabend  für unsere Gäste ein Erlebnis.

 

Im nächsten Jahr könnte es für die Herren 55 der DJK Holzbüttgen zu einem weiteren Highlight kommen, denn durch den 2. Platz sind sie für die Europameisterschaft in Italien qualifiziert. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ingolf Schrick

g

obere Reihe:

Peter Annan, Andreas Dimmig, Ingolf Schrick, Rafael Ruiz, Peter Lehnen, Dr. Udo Titz

 

untere Reihe:

Dieter Gerhards, Peter Gramminger, Dan Nemes

g

 

von links nach rechts:

GW Lingen, Tennis 65 Eschborn, DJK Holzbüttgen und TC Blutenburg-München

g

 

Tennis 65 Eschborn und DJK Holzbüttgen vor Spielbeginn.

g

Mi

10

Aug

2011

Weil es so schön ist: Dan Nemes ist Deutscher Meister!

(Artikel für die Zeitung)

 

Nachdem vor kurzem, wie schon berichtet, die DJK Holzbüttgen bald um die deutsche Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse Herren-55 spielen wird, konnte nun der in Kaarst wohnende DJK-Spitzenspieler Dan Nemes bei den am letzten Wochenende zu Ende gegangenen Endspielen um die Deutschen Einzelseniorenmeisterschaften in Bad Neuenahr ein weiteres Highlight setzen.

In einem mitreißenden und über drei Stunden dauernden Endspiel gegen Jiri Prucha aus Würzburg konnte Nemes erstmals den Titel des Deutschen Meisters gewinnen. Beim Stand von  5:7, 6:3 und 6:6 musste sein Endspielgegner, der vorher ohne Satzverlust ins Endspiel eingezogen war, verletzt wegen Krämpfen aufgeben.

Nemes, an Nr. 3 gesetzt, marschierte in den Runden zuvor problemlos bis ins Halbfinale, wo er auf den an Nr. 1 gesetzten  P. Sachse aus Künzelsau traf. Auch hier konnte er sich in drei umkämpften Sätzen schließlich mit 6:3, 2:6 und 6:1 durchsetzen. Im Endspiel gelang ihm nun der große Wurf.

 

Für die DJK Holzbüttgen ist es der erste Deutsche Meisterschaftstitel in der Vereinsgeschichte. Auch die weiteren Spieler aus der Herren-55-Mannschaft, Gerhards, Lehnen und Dimmig kämpften sich teilweise bis ins Viertelfinale des 128 Spieler umfassenden Hauptfeldes.


Am 3. und 4.Sept. kann die Mannschaft dann das weitere Highlight setzen, wenn es in der Endrunde um die Deutsche Vereinsmeisterschaft um den Deutschen Mannschaftstitel geht. Die DJK Holzbüttgen wird dann als Westdeutscher Meister gegen die Vereine TC Eschborn, Lingener TC GW und TC Blutenburg-Münschen mit nationalen und internationalen Spitzenspielern antreten.

 

Viele Grüße,

Euer Roland Dubbel.

g

So

10

Jul

2011

Unsere 1. Herren 55 sind Regionalliga-West-Meister!

g

Es ist geschafft!

Unsere 1. Herren 55 haben am Samstag mit einem 6:3 Sieg gegen den TC St.Mauritz Münster ihren 6. Sieg eingefahren und sind somit verdient Regionalliga-West-Meister geworden. Im September geht es dann spannend weiter mit dem Kampf um die Deutsche Meisterschaft in dieser Altersklasse.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle von der gesamten Tennisabteilung!

 

Ebenfalls 1. Plätze in ihren Altersklasse holten die 1. Damen 60 in der 2. Verbandsliga sowie die 1. Herren 60 in der Bezirksliga! Auch hier einen herzlichen Glückwunsch! Alle weiteren Ergebnisse finden sich unter Mannschaften | Medenspiele.

 

Zu erwähnen ist an dieser Stelle auch noch mal der ungeschlagene 1. Platz und somit der Aufstieg unserer 1. Juniorinnen-Mannschaft AK 3/4 in der Kreisklasse A.

Ebenfalls unbesiegt 1. in ihrer Gruppe wurde unsere 1. Junioren-Mannschaft AK 3/4, welche jedoch dann durch die Niederlage im Relegationsspiel leider den Aufstieg verpasst haben.

Nachzulesen: Jugendmannschaften

 

viele grüße, yves.

g

Fr

08

Jul

2011

Sommerfest 2011

Man soll die Feste feiern, wenn das Wetter schön ist ! Und so haben wir gedacht, bevor viele in den wohlverdienten Sommerurlaub entschwinden, kann kurz zuvor noch einmal gefeiert werden !

 

Freitag, den 22.07. ab 19.00 h ( heute in 14 Tagen )

 

und mit Beginn der Sommerferien sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen, einen beschwingten Abend unter freiem Himmel mit Live-Musik. Es spielt und singt das Duo "Pot Pouri"! 

 

Speisen und Getränke sowie Service wird zu einem  Pauschalpreis von € 15,00 pro Person angeboten ! 

 

Zur besseren Vorplanung bittet der Vorstand um Eintragung in die ausgehängte Teilnehmerliste bis spätestens Mittwoch, den 20.07. !!!

 

In der Erwartung eines schönen Sommerfestabends mit  ordentlicher Beteiligung verbleibt der Vorstand mit sportlichen Grüßen!

g

So

03

Jul

2011

1. Herren 55 siegt gegen TC BW Neuss

Unsere 1. Herren 55 hat am gestrigen Samstag (02.07.) das richtungsweisende Spiel um die Regionalliga-West-Meisterschaft knapp, aber verdient, mit 5:4 gegen TC BW Neuss gewonnen! Alle Zuschauer auf der Tennisanlage des SV DJK Holzbüttgen sahen viele interessante und spannende Matches, welche durchaus einige Überraschungen parat hielten. So lag es schließlich an unserem 3. Doppel, den entscheidenden und erlösenden Punkt gegen einen starken Gegner zu holen!

 

Insgesamt drei Videos von der Partie gegen BW Neuss findet ihr   hier!

 

viele grüße, yves.

g

g

Di

28

Jun

2011

Verbandsmeisterschaften Herren 55

Unsere Herren 55 Dan Nemes und Peter Lehnen haben bei den diesjährigen Verbandsmeisterschaften in Ratingen in ihrer Altersklasse hervorragend abgeschnitten!

Im Finale war Dan Nemes nicht zu schlagen.

Er setzte sich klar gegen Gerhard Mans (TuS 84/ 10 Essen) mit 6:1 / 6:0 durch!

Peter Lehnen belegte am Ende den dritten Rang.

Bei den Damen 40 konnte Jeanette Gediga ebenfalls den dritten Platz erreichen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Holzbüttger Akteure!

 

viele grüße, yves.

g

Peter Lehnen und Dan Nemes
Peter Lehnen und Dan Nemes

g

Jeanette Gediga (links)
Jeanette Gediga (links)

g